Home / Allgemein / Amazon Instant Video mit neuen Funktionen und Inhalten

Amazon Instant Video mit neuen Funktionen und Inhalten

Vor etwa einem halben Jahr habe ich Euch auf diesem Blog Amazon Instant Video vorgestellt. Amazon hat seitdem stark an dem Angebot gearbeitet und nun einige Neuerungen veröffentlicht. Neu ist beispielsweise das Streamen auf Android-Smartphones, die Wahl der Audio-Sprache, das Anzeigen von Informationen aus IMDB zur aktuell abgespielten Szene und dass FSK18-Filme jetzt auch auf der XBOX verfügbar sind. Diese neuen Funktionen werde ich in den folgenden Wochen für Euch testen und meine Erfahrungen dann in diesem Artikel veröffentlichen.

Amazon Instant Video
(c) Amazon

Update vom 20.9.2014

In den letzten Tagen habe ich das neue Amazon Instant Video ausführlich getestet. Sehr positiv aufgefallen ist mir die neue Möglichkeit, Videos auch über das Android-Smartphone zu streamen. Auf meinem Samsung Galaxy S4 mini (Android 4.4) habe ich zuerst die Amazon-App aus dem Playstore installiert und geöffnet. Nachdem ich mich in der App eingeloggt habe, habe ich mir ein Video ausgesucht und wollte es streamen. Hierzu musste ich allerdings zuerst eine weitere App installieren, die “Amazon Instant Video”-App. Diese ist jedoch nicht im Play Store von Google zu finden, sondern muss über die Amazon-App installiert werden. Um das zu bewerkstelligen, muss man in den Android-Einstellungen erlauben, dass Apps von unbekannten Quellen installiert werden dürfen. Hat man diese Schritte gemeistert, kann man sofort Filme und Serien über das Handy anschauen. Keine Angst – das hört sich komplizierter an als es ist! Man bekommt genaue Anweisungen, was als nächstes zu tun ist und die gesamte Prozedur hat bei mir keine 5 Minuten gedauert.

Sehr enttäuschend finde ich allerdings, dass man Amazon Instant Video nicht auf Android-Tablets (bei mir Samsung Galaxy Tab Note) nutzen kann. Ich habe es so versucht wie mit dem Smartphone, aber bei jedem Video erhalte ich die Meldung “Dieses Video ist gegenwärtig nicht für dieses Gerät erhältlich”. Dabei wäre der größere Bildschirm des Tablets ein echter Vorteil gegenüber des Smartphones. Aber wer weiß, vielleicht kommt die Tablet-Unterstützung ja in Zukunft noch!

Was ich mir in Zukunft auch noch wünschen würde, wäre eine Unterstützung für Linux-Systeme, für die es bekanntlich kein natives Silverlight wie für Windows gibt. Ich nutze Ubuntu und kann Amazon Instant Video nicht ohne Umwege direkt nutzen. Hier wäre ein Flash-Player eine sehr wünschenswerte Sache für die Zukunft, denn Silverlight gibt es nur für Windows.

Zurück zu den neuen Features. In Zukunft soll neben PCs und Android-Smartphones auch Fire TV unterstützt werden. Außerdem kann man nun auswählen, in welcher Sprache die Videos abgespielt werden. Diese Technologie nennt sich Multiple Track Audio und ist für sehr viele Filme und Serien verfügbar.

Dank X-Ray und 2nd Screen lassen sich auf Kindle und WiiU zusätzliche Informationen aus der Filmdatenbank IMDB zum Stream einzublenden. Des Weiteren sind FSK18-Inhalte jetzt auch für die XBOX verfügbar.

Neben neuen Funktionen gibt es auch neue Filme und Serien kostenlos bei Amazon Instant Video. Da wäre zum Beispiel How I Met Your Mother, Breaking Bad, Dexter, Big Bang Theory, Ted, Dark Knight Rises und viele mehr! Für die Zukunft sind noch mehr erstklassige Filme geplant, zum Biespiel Django Unchained.

Amazon Instant Video
(c) Amazon

Ich bin bis auf die Tablet-Problematik sehr zufrieden mit Amazon Prime und Amazon Instant Video und kann das Angebot für diesen Preis nur weiterempfehlen.

Amazon Instant Video erhält man zusammen mit Amazon Prime für 49€ im Jahr, das entspricht pro Monat ca. 4€. Dank Amazon Prime bekommt man die Pakete schneller als andere Kunden und bezahlt keine Versandkosten. Außerdem bekommt man ein Kindle-Buch gratis pro Monat. Wer Amazon häufig nutzt, profitiert also auf jeden Fall davon. Als Student bekommt man übrigens das erste Jahr kostenlos und danach 50% Rabatt auf Amazon Prime inkl. Amazon Instant Video!

Hier könnt Ihr Amazon Instant Video kostenlos 30 Tage testen! Falls Ihr danach kein Abo abschließen wollt, könnt Ihr innerhalb dieser 30 Tage ganz einfach wieder kündigen. Euch entstehen dann keine Kosten.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Check Also

Für Schnellstarter

Testjunkie  berichte heute über ein neues Produkt , das ER oder Sie , im Bezug …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>